Die Zeit rennt

In den letzten Tagen war ich öfter in der Werkstatt als sonst, um meinen gesteckten Zeitplan irgendwie einzuhalten. Lenker und Achskörper werden so langsam Schicht für Schicht fertig für den Zusammenbau. Die Mantzel-Federn bekommen wieder ihr ursprüngliches Verkehrsrot, durch einen Kunstharzlack aus dem Agrarmilieu. Denn was am Trecker hält, hält erst recht am Kadetten.
Neben den Vorderradnaben und den hinteren Steckachsen haben auch die Bremstrommeln noch eine Nacht in Dr. Heitmanns Säurebad verbracht, bevor diese außen noch die obligatorische „2×2“-Lackbeschichtung bekommen. Bei den Naben dagegen lasse ich das bleiben, da es in meinen Augen nicht sehr viel Sinn macht. Hoffentlich behalte ich damit Recht …

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s